Back to top

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen mit Kundeninformationen

1. Geltungsbereich
2. Angebote und Leistungsbeschreibungen
3. Bestellvorgang und Vertragsabschluss
4. Preise und Versandkosten
5. Lieferung, Warenverfügbarkeit
6. Zahlungsmodalitäten
7. Retouren und Rückgaben
8. Eigentumsvorbehalt
9. Sachmängelgewährleistung und Garantie
10. Haftung
11. Speicherung des Vertragstextes
12. Haftung für Online-Verbindungen
13. Rechtsanwendung und Gerichtsstand
14. Schlussbestimmungen


1. Geltungsbereich
1.1. Für die Geschäftsbeziehung zwischen PcHarte.Ware KLG, Känelmatt 3, CH-3629 Oppligen (nachfolgend „Verkäufer“) und dem Kunden (nachfolgend „Kunde“) gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

1.2. Sie erreichen unseren Kundendienst für Fragen, Reklamationen und Beanstandungen werktags von 9:00 UHR bis 18:00 UHR unter der Telefonnummer +41(0)79 – 446 79 03 sowie per E-Mail unter info@pc-harteware.ch

1.3. Geschäftsbedingungen des Kunden kommen nicht zur Anwendung. Ausgenommen sie wurden ausdrücklich und schriftlich durch den Verkäufer akzeptiert und stehen nicht im Widerspruch zu den AGB des Verkäufers.

1.4. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, diese AGB jederzeit zu ändern. Maßgebend ist jeweils die zum Zeitpunkt der Bestellung geltende Version dieser AGB, welche für diese Bestellung nicht einseitig geändert werden können. Entgegenstehende oder von diesen AGB abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht anerkannt.

2. Angebote und Leistungsbeschreibungen
Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Abgabe einer Bestellung dar. Leistungsbeschreibungen in Katalogen sowie auf den Websites des Verkäufers haben nicht den Charakter einer Zusicherung oder Garantie. Alle Angebote gelten „solange der Vorrat reicht“, wenn nicht bei den Produkten etwas anderes vermerkt ist. Im Übrigen bleiben Irrtümer vorbehalten.


3. Bestellvorgang und Vertragsabschluss
3.1. Der Kunde kann aus dem Sortiment des Verkäufers Produkte unverbindlich auswählen und diese über die Schaltfläche [in den Warenkorb] in einem so genannten Warenkorb sammeln. Innerhalb des Warenkorbes kann die Produktauswahl verändert, z.B. gelöscht werden. Anschließend kann der Kunde innerhalb des Warenkorbs über die Schaltfläche [Weiter zur Kasse] zum Abschluss des Bestellvorgangs schreiten.

3.2. Über die Schaltfläche [zahlungspflichtig bestellen] gibt der Kunde einen verbindlichen Antrag zum Kauf der im Warenkorb befindlichen Waren ab. Vor Abschicken der Bestellung kann der Kunde die Daten jederzeit ändern und einsehen sowie mithilfe der Browserfunktion „zurück“ zum Warenkorb zurückgehen oder den Bestellvorgang insgesamt abbrechen. Notwendige Angaben sind mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet.

3.3. Der Verkäufer schickt daraufhin dem Kunden eine automatische Empfangsbestätigung per E-Mail zu, in welcher die Bestellung des Kunden nochmals aufgeführt wird und die der Kunde über die Funktion „Drucken“ ausdrucken kann (Bestellbestätigung). Die automatische Empfangsbestätigung dokumentiert lediglich, dass die Bestellung des Kunden beim Verkäufer eingegangen ist und stellt keine Annahme des Antrags dar. Der Vertrag ist abgeschlossen, sobald die Bestätigung beim Käufer eintrifft. Wenn die Bestätigung innert nützlicher Frist ausbleibt, betrachtet der Käufer das als Ablehnung der Bestellung und ist berechtigt, den Vertrag mit einem anderen Lieferanten abzuschließen.

3.4. Sollte der Verkäufer eine Vorkassezahlung ermöglichen, kommt der Vertrag mit der Bereitstellung der Bankdaten und Zahlungsaufforderung zustande. Wenn die Zahlung trotz Fälligkeit auch nach erneuter Aufforderung nicht bis zu einem Zeitpunkt von 10 Kalendertagen nach Absendung der Bestellbestätigung beim Verkäufer eingegangen ist, tritt der Verkäufer vom Vertrag zurück mit der Folge, dass die Bestellung hinfällig ist und den Verkäufer keine Lieferpflicht trifft. Die Bestellung ist dann für den Käufer und Verkäufer ohne weitere Folgen erledigt. Eine Reservierung des Artikels bei Vorkassezahlungen erfolgt daher längstens für 10 Kalendertage.

4. Preise und Versandkosten
4.1. Alle Preise werden in Schweizer Franken Netto angegeben. Mehrwertsteuer und SWICO Gebühr (Recycling Gebühr) sowie Bearbeitung sind inbegriffen. Die Preise der Produkte werden zum Zeitpunkt der Auftragsbestätigung durch den Verkäufer berechnet.

4.2. Zusätzlich zu den angegebenen Preisen berechnet der Verkäufer für die Lieferung Versandkosten/Nebenkosten. Die Versandkosten werden dem Käufer auf einer gesonderten Informationsseite und im Rahmen des Bestellvorgangs deutlich mitgeteilt

5. Lieferung, Warenverfügbarkeit
5.1. Soweit Vorkasse vereinbart ist, erfolgt die Lieferung nach Eingang des Rechnungsbetrages.

5.2. Die Lieferung direkt ab Lager erfolgt innerhalb von 3 Tagen. Ist eine längere Lieferfrist notwendig, wird der Kunde spätestens nach Ablauf dieser Zeit informiert. Alle Angaben zur Lieferzeit beruhen auf Angaben unserer Lieferanten und sind für den Verkäufer unverbindlich. Es können in keinem Fall Schadenersatzansprüche wegen verspäteter Lieferung gegenüber dem Verkäufer geltend gemacht werden.

5.3. Die Lieferung der Ware erfolgt auf Kosten und Gefahr des Kunden, und zwar auch dann, wenn Teillieferungen erfolgen. Die anfallenden Lieferkosten werden vor der Bestellung (bei „Warenkorb“ und „Kasse“) angezeigt.

5.4. Großmengenlieferungen, Projekte, Express- und Speziallieferungen werden gesondert betrachtet.

6. Zahlungsmodalitäten
6.1. Der Kunde kann im Rahmen und vor Abschluss des Bestellvorgangs aus den zur Verfügung stehenden Zahlungsarten wählen. Kunden werden über die zur Verfügung stehenden Zahlungsmittel auf einer gesonderten Informationsseite unterrichtet.

6.2. Ist die Bezahlung per Rechnung möglich, hat die Zahlung innerhalb von 30 Tagen nach Erhalt der Ware und der Rechnung zu erfolgen. Bei allen anderen Zahlweisen hat die Zahlung im Voraus ohne Abzug zu erfolgen.

6.3. Werden Drittanbieter mit der Zahlungsabwicklung beauftragt, z.B. Paypal. gelten deren Allgemeine Geschäftsbedingungen.

6.4. Ist die Fälligkeit der Zahlung nach dem Kalender bestimmt, so kommt der Kunde bereits durch Versäumung des Termins in Verzug. In diesem Fall hat der Kunde die in dieser AGB vereinbarten Verzugszinsen unter Punkt 6.6 zu zahlen.

6.5. Die Verpflichtung des Kunden zur Zahlung von Verzugszinsen schließt die Geltendmachung weiterer Verzugsschäden durch den Verkäufer nicht aus.

6.6. Bei verspäteter Zahlung wird der Verkäufer höchstens zwei Mahnungen verschicken. Für die zweite Mahnung wird eine Gebühr von CHF 25 Fr. verrechnet. Wird der fällige Betrag nicht oder unvollständig beglichen, werden betreibungsrechtliche Maßnahmen eingeleitet. Außerdem werden bei verspäteter Zahlung Verzugszinsen in Höhe von 5% Prozent berechnet.

7. Retouren und Rückgaben
7.1. Der Kunde hat die Ware auf Vollständigkeit zu prüfen und offensichtliche Mängel unmittelbar nach Erhalt, spätestens nach 5 Tagen der Firma zu melden. Ansonsten gilt die Lieferung als durch den Kunden angenommen.

7.2 In Fällen von Schreib- oder Rechenfehlern ist der Verkäufer zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt. Dies trifft auch zu, wenn die Preise durch den Verkäufer als auch vom Lieferanten falsch berechnet wurden.

7.3. Es besteht grundsätzlich kein Rückgabe-/Umtauschrecht von gelieferten Waren. Ein Rücktritt vom Vertrag durch den Kunden, nachdem die Bestellung durch die Firma akzeptiert wurde, ist jedoch unter folgenden Bedingungen möglich:

7.4. Umtausch oder Rückgabe von ungeöffneten Produkten oder Ware.
Ungeöffnete Produkte ab eigenem Lager (deklariert mit „sofort verfügbar“) können innerhalb von 14 Tagen ab Rechnungsdatum (Poststempel) zu einer Bearbeitungsgebühr von CHF 50.00 plus 20% des Warenwertes, oder die effektiv dem Verkäufer entstandenen Kosten, retourniert werden. Der Verkäufer entscheidet, welche Art zutrifft. Die Rücksendung/-lieferung ist Sache des Kunden. Produkte mit einem Preis von über CHF 1000.- sind in der Regel vom Umtausch ausgeschlossen.

7.5. Geöffnete Produkte, Produkte mit Gebrauchsspuren jeglicher Art oder Produkte ohne Orignalverpackung können nicht retourniert oder umgetauscht werden.

8. Eigentumsvorbehalt
8.1. Bis zur vollständigen Bezahlung verbleiben die gelieferten Waren im Eigentum des Verkäufers

9. Sachmängelgewährleistung und Garantie
9.1. Die Gewährleistung bestimmt sich nach gesetzlichen Vorschriften.

9.2. Eine Garantie besteht bei den vom Verkäufer gelieferten Waren nur, wenn diese ausdrücklich abgegeben wurde. Kunden werden über die Garantiebedingungen vor der Einleitung des Bestellvorgangs informiert.

9.3. Der Käufer hat die gelieferte Ware so rasch wie möglich zu prüfen und Mängel unverzüglich zu melden.

9.4. Im Falle einer Garantie ist der Kunde verpflichtet, sich vorgängig über das Onlinekonto unter „Mein Konto“ zu informieren, ob der Hersteller direkt oder der Verkäufer für die Garantie heranzuziehen ist. Ist der Hersteller zuständig, so erledigt der Kunde die Garantieansprüche direkt mit dem Hersteller. Falls der Kunde trotzdem den Verkäufer zur Bearbeitung von Garantieansprüchen beim Hersteller wählt, fallen Bearbeitungsgebühren in Höhe von CHF 50.- an.

9.5. Der Verkäufer haftet nicht für Schäden, die nach der Auslieferung durch Nichtbeachtung der Betriebs- oder Pflegeanleitungen von des Herstellers oder des Verkäufers an den Produkten entstehen.

9.6. Der Verkäufer haftet nicht für Mängel welche durch ein mangelhaftes Produkt an einer andere Sache oder Produkt entstehen. Eine weitergehende Haftung, insbesondere für indirekte Schäden wie entgangenen Gewinn und Hilfspersonen ist vollständig wegbedungen.

10. Haftung
10.1. Für eine Haftung des Verkäufers auf Schadensersatz gelten unbeschadet der sonstigen gesetzlichen Anspruchsvoraussetzungen folgende Haftungsausschlüsse und -begrenzungen.

10.2. Der Verkäufer haftet unbeschränkt, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht.

10.3. Ferner haftet der Verkäufer für die leicht fahrlässige Verletzung von wesentlichen Pflichten, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet, oder für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut. In diesem Fall haftet der Verkäufer jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Der Verkäufer haftet nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der in den vorstehenden Sätzen genannten Pflichten.

10.4. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, für einen Mangel nach Übernahme einer Garantie für die Beschaffenheit des Produktes und bei arglistig verschwiegenen Mängeln. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

10.5. Soweit die Haftung des Verkäufers ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.

11. Speicherung des Vertragstextes
11.1. Der Kunde kann den Vertragstext vor der Abgabe der Bestellung an den Verkäufer ausdrucken, indem er im letzten Schritt der Bestellung die Druckfunktion seines Browsers nutzt.

11.2. Der Verkäufer sendet dem Kunden außerdem eine Bestellbestätigung mit allen Bestelldaten an die von Ihm angegebene E-Mail-Adresse zu. Mit der Bestellbestätigung, spätestens jedoch bei der Lieferung der Ware, erhält der Kunde ferner eine Kopie der AGB nebst Widerrufsbelehrung und den Hinweisen zu Versandkosten sowie Liefer- und Zahlungsbedingungen. Sofern Sie sich in unserem Shop registriert haben sollten, können Sie in Ihrem Profilbereich Ihre aufgegebenen Bestellungen einsehen. Darüber hinaus speichern wir den Vertragstext, machen ihn jedoch im Internet nicht zugänglich.

12. Haftung für die Online-Verbindungen
12.1. Der Anbieter verpflichtet sich, in Systemen, Programmen usw., die ihm gehören und auf die er Einfluss hat, für Sicherheit nach aktuellem technischem Stand zu sorgen sowie die Regeln des Datenschutzes zu befolgen.

12.2. Die Kunden haben für die Sicherheit der Systeme, Programme und Daten zu sorgen, die sich in ihrem Einflussbereich befinden. Die Kunden sollten in eigenem Interesse Passwörter und Benutzernamen gegenüber Dritten geheim halten.

12.3. Der Anbieter haftet nicht für Mängel und Störungen, die er nicht zu vertreten hat, vor allem nicht für Sicherheitsmängel und Betriebsausfälle von Drittunternehmen, mit denen er zusammenarbeitet oder von denen er abhängig ist. Weiter haftet der Anbieter nicht für höhere Gewalt, unsachgemäßes Vorgehen und Miss-achtung der Risiken seitens des Kunden oder Dritter, übermäßige Beanspruchung, ungeeignete Betriebsmittel des Kunden oder Dritter, extreme Umgebungseinflüsse, Eingriffe des Kunden oder Störungen durch Dritte (Viren, Würmer usw.), die trotz der notwendigen aktuellen Sicherheitsvorkehrungen passieren.

13. Rechtsanwendung und Gerichtsstand
13.1. Für diese AGB gilt schweizerisches Recht, namentlich die Regelung des OR

13.2. Für schweizerische Konsumenten vorgeschrieben durch Art. 21 und 22 Gerichtsstandsgesetz

13.3. Für Klagen eines Kunden ist das Gericht am Wohnsitz oder Sitz einer der Parteien zuständig. Für Klagen des Anbieters ist das Gericht am Wohnsitz der beklagten Partei zuständig.


14. Schlussbestimmungen
14.1. Vertragssprache ist deutsch.